Taifun Sendong

Humanitäre Hilfe für 102 Familien, Opfer des Taifun Sendong, auf den Philippinen.

In der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember 2011 fegte der Tropensturm Sendong über Iligan City auf Mindanao , sowie über Teile der Insel Negros und weitere Inseln der Visayas Region hinweg. Mindestens 1232 Menschen aus Iligan City starben, als riesige Wassermassen über die Ufer der Flüsse aus Mandulog und Agas traten.

Die Städte Cayagan de Oro und Iligan City an der Nordküste der philippinischen Insel Mindanao wurden in Sekundenschnelle überschwemmt und verwüstet.

Einem Schlammtsunami ähnlich schoss das Wasser blitzschnell über die dicht besiedelten Gebiete hinweg.Am schlimmsten wütete die Blitzflut entlang der Flussufer-dort, wo Tausende von Filipinos in Elendsvierteln hausten.

28% der Bevölkerung von Iligan City , 22.522 Familien, wurden von der Flutkatastrophe betroffen.

Die notleidenden Menschen wurden in improvisierten Evakuationszentren untergebracht.

Im FILLUX Village Ditucalan baut Kolping Luxemburg und Wega Aide humanitaire asbl in Zusammenarbeit mit dem Ministerium aus Luxemburg , auf einem Areal von 11,5 ha 102 Häuser.